Startseite

east Rider - Bikes und Biker aus der DDR ein Kalender mit Zeitgeschichte

Was die Harley im Westen, war die AWO im Osten. Jede für sich individuell gestaltet und mit Improvisationskunst umgebaut. Der Mangel an 4-Takt Motorrädern machte erfinderisch. Auch zu DDR Zeiten gab es eine starke Bikerszene. 12 Bilder der Ostrocker zeigt der Kalender "east Rider". Aufgenommen wurden die Bilder zu Motorradtreffen beim AWO Power Club Arnsdorf (heute Road Eagle MC Chapter Arnsdorf) Ende der achtziger Jahre. Rückblickend ist es auch für mich ein Weg zurück in der Geschichte, die AWO-Treffen haben in mir die Liebe zu alten Fahrzeugen geweckt. Ebenso soll der Kalender ein Stück Zeitgeschichte wiederspiegeln.


Haben Sie weitere Bilder aus vergangenen Zeiten oder Informationen zum Verbleib oder Geschichten zu den abgebildeten Motorrädern setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung.

Bezugsquellen:
BookButler
Amazon
ebay

 

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51QPMKpsNZL.jpg

12 easy Rider Bilder von AWO-Umbauten

http://primary.download.productpics.calvendo.com/978-3-665-45334-3.ANS.10.jpg

Der Verbleib dieses Motorrades würde mich interessieren. Fährt es noch oder wurde es weiter umgebaut?

 

 

 

Merken

 

Kalender - Die Welt der Rekorde - Bonneville Speedway

Der Bonneville Speedway ist legendär. Hier waren die schnellsten Fahrzeuge unterwegs, hier wurden Geschwindigkeitsrekorde am Fließband aufgestellt. Nicht erst seit dem Film "Mit Herz und Hand" (engl. "The World's Fastest Indian") ist der in Utah gelegene Salzsee bekannt, seit 1949 finden hier jährlich die "Bonneville Speed Week" im August und die "World of Speed" im September statt. 12 faszinierende Bilder erwarten Sie in einem der schnellsten Kalender der Welt.
Zu beziehen ist der Kalender u.a. bei Amazon.

Wer noch etwas lesen möchte hier noch mein Artikel: http://www.dirk-ehrentraut.de/Joomla/index.php?option=com_content&view=article&id=63

Selbst deutsche Fahrer stellten Geschindigkeitsrekorde auf. Hier ist besonders Wilhelm Herz und NSU zu nennen. Wer mehr dazu wissen möchte, dem kann ich nur das Buch "Wilhelm Herz: Der Weltrekordmann - Ein Leben im Motorsport"  geschrieben von seinem Sohn Heinz Herz empfehlen.

 

 
2014.04.03 Glanzlichter 2015

Der größte deutsche Fotowettbewerb Glanzlichter der Naturfotografie 2015 ist entschieden. In der Kategorie „Nature as Art“ konnte ich mit meinem Bild "Steinkunst" ein Highlight erzielen. In diesem Jahr wurde mit 21.790 Bildern (zum Vergleich bei meinem ersten Erfolg 2011 waren es 15.053 Bilder)  wieder ein neuer Rekord aufgestellt. Zur Auswahl standen 8 Kategorien, in denen jeweils ein Siegerbild und 9 Highlights gewählt worden. Die Glanzlichter 2015 sind nun im Internet unter www.glanzlichter.com veröffentlicht.

2015

 

Fire Canyon

2014

2013

2011

 

Kalender Moderne Gebäude

Noch ein Kalender hat es geschafft - Moderne Gebäude - Meisterwerke der Baukunst, Aufnahmen von unsereren Reisen...(obwohl ich ja den Schwerpunkt auf die Landschaft lege)

http://www.amazon.de/Moderne-Geb%C3%A4ude-Wandkalender-2016-quer/dp/3664728858/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1446492107&sr=8-7&keywords=moderne+geb%C3%A4ude+kalender


 

Stolpener Schneeglöckchen am Herzschlag

Zum dritten Mal fand der Fotowettbewerb "heartbeat of nature" („Herzschlag der Natur“) ausgerichtet von der Erlebniswelt Fotografie Zingst und der photokina Köln statt. Gesucht wurden starke emotionale MotiveNaturbilder, die zu Herzen gehen.

Die Kur- und Tourismus GmbH Zingst in Kooperation mit der photokina kürt jedes Jahr die 100 schönsten europäischen Bilder. Unter den besten Bildern reiht sich nun auch ein Schneeglöckchen aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ein. Die Ehrung und Bildausstellung fand am 20.09. auf der größten Fotofachausstellung der photokina in Köln statt.

Die Jury bestand aus

Klaus Tiedge (Leiter der Jury und Kurator der Erlebniswelt Fotografie Zingst)
Elisabeth Claußen-Hilbig (Olympus Deutschland GmbH)
Jörg Schmale (Projektmanager der photokina Köln)
Constanze Clauß (Geschäftsführerin der ProPhoto GmbH)
Daniel Schaffeld (Geschäftsführer der fotocommunity)
Edda Fahrenhorst (Mitinhaberin fotogloria | büro für fotografische zusammenarbeit)
Michael Poliza (Fotograf und Schirmherr Umweltfotofestival »Horizonte Zingst 2014«)

Beim Fotowettbwerb werden Preise in Höhe von 30.000 EUR ausgegeben. Der Hauptpreis VW UP. Jeder der 100 von der genannten Jury ausgezeichneten Fotografen erhält einen Sachpreis und findet sich in der Printausgabe wieder. Die Teilnehmer des diesjährigen Wettbewerbs kamen aus (in zahlenmäßiger Reihenfolge) Deutschland, Schweiz, Österreich, Großbritanien, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Italien, Schweden, Dänemark, USA, Indonesien, und Indien.

Ach ja, und hier mein Siegerbild:

 

Schneeglöckchen - Achterbahn der Gefühle

 

 
« StartZurück12345WeiterEnde »

Seite 1 von 5