2013.04.29 Zurück in der Heimat

So nah wird wohl mein Bild im Rahmen einer Ausstellung nicht gleich wieder kommen. Daher war es für mich eine Selbstverständlichkeit an der Pressevorstellung teilzunehmen. Dabei stand die Anfahrt nach Dresden unter keinem guten Stern. Das rechtzeitige Losfahren, sollte nicht reichen. Kurz vorm "Weißen Hirsch" gab es einen Mega-Stau und ich sah schon meinen Termin 10:30 Uhr in weite Ferne rücken. Was kann man machen wenn Mann im Stau steht? Nix. Dennoch war ich sehr unruhig. Ich stellte dann mein Auto am Schloss Albrechtsberg ab und wollte laufen, da ich als Fußgänger schneller unterwegs war als die Autos. Aber in 30 Minuten wäre ich auch nicht am Neustädter Bahnhof gewesen. So musste ich an der Stelle vorbei, die den Stau verursachte und die später gelesene Verkehrsmeldung machte mich noch mehr betrübt. "Auf der Bautzner Straße in Höhe Wilhelminenstraße ist es am Montagmorgen zum Zusammenstoß eines Autos und eines Radfahrers gekommen. Nach ersten Angaben der Polizei wurde der Radfahrer dabei so schwer verletzt, dass er starb. Zum genauen Unfallhergang wollte die Polizei noch keine Angaben machen. Die Straße wurde halbseitig gesperrt. Zwischenzeitlich staute es sich stadteinwärts bis Bühlau."

Die Umstände wollten es, dass ich an der nächsten Haltestelle den Schienenersatzverkehr zum Neustädter-Bahnhof erwischte und das was ich vorher nicht glauben wollte, passierte, ich war doch noch pünktlich 10:30 Uhr im Bahnhof. Herr Blau von der Fa. UGW und Herr Elbertzhagen von der Deutschen Bahn waren bereits anwesend und auch Isa wartete schon auf mich. Frau Schmieder von der DNN hattte bereits den Artikel fertig, da war ich noch gar nicht wieder zu Hause. Aber kein Wunder, mit Isa schaute ich mir erst die Bilder in aller Ruhe an und nahmen eine standesgemäße Mahlzeit (bei Burger King) ein.

Und so bekommt auch dieser Tag seine Geschichte.

(alle Bilder Isa Synnatschke)

 

 

Auf der Bautzner Straße in Höhe Wilhelminenstraße ist es am Montagmorgen zum Zusammenstoß eines Autos und eines Radfahrers gekommen. Nach ersten Angaben der Polizei wurde der Radfahrer dabei so schwer verletzt, dass er starb. Zum genauen Unfallhergang wollte die Polizei noch keine Angaben machen.

Die Straße wurde halbseitig gesperrt. Zwischenzeitlich staute es sich stadteinwärts bis Bühlau.

Radfahrer stirbt nach Unfall auf der Bautzner Straße


Auf der Bautzner Straße in Höhe Wilhelminenstraße ist es am Montagmorgen zum Zusammenstoß eines Autos und eines Radfahrers gekommen. Nach ersten Angaben der Polizei wurde der Radfahrer dabei so schwer verletzt, dass er starb. Zum genauen Unfallhergang wollte die Polizei noch keine Angaben machen.

Die Straße wurde halbseitig gesperrt. Zwischenzeitlich staute es sich stadteinwärts bis Bühlau.

Radfahrer stirbt nach Unfall auf der Bautzner Straße


Auf der Bautzner Straße in Höhe Wilhelminenstraße ist es am Montagmorgen zum Zusammenstoß eines Autos und eines Radfahrers gekommen. Nach ersten Angaben der Polizei wurde der Radfahrer dabei so schwer verletzt, dass er starb. Zum genauen Unfallhergang wollte die Polizei noch keine Angaben machen.

Die Straße wurde halbseitig gesperrt. Zwischenzeitlich staute es sich stadteinwärts bis Bühlau.